Therapie und Kosten

Sie brauchen logopädische Behandlung?

Dann sollten Sie zunächst mit Ihrem Arzt oder Kinderarzt darüber sprechen. Hält der Arzt eine logopädische Behandlung für notwendig, übernimmt die Krankenkasse die Therapiekosten.
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir nehmen die ersten notwendigen Daten telefonisch auf und vereinbaren einen Termin. Gerne stehen wir für kurze telefonische Beratungen nach Vereinbarung zur Verfügung.

Wie bekomme ich eine Heilmittelverordnung?

Sie haben den Eindruck, Sie selbst oder Ihr Kind oder Angehörige benötigt logopädische Therapie? Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Wenn auch der Arzt logopädische Behandlung für notwendig hält, wird er Ihnen ein Rezept, die „Heilmittelverordnung“ ausstellen.

  • Das Rezept muß zur ersten Stunde mitgebracht werden.
  • Da Rezepte nur 14 Tage gültig sind, ist es sinnvoll, sich dies erst nach Erhalt eines Termines in der logopädischen Praxis ausstellen zu lassen.
  • Krankenkassen übernehmen ärztlich verordnete Behandlungen – seit der letzten Gesundheitsreform in begrenzetem Umfang.
  • Kinder und Jugendliche sind von der Zuzahlung befreit. Alle anderen müssen den Eigenanteil von 10% des Rezeptwertes zuzüglich 10 Euro pro Rezept bezahlen. Diese Zuzahlung ist kein zusätzliches Einkommen der Logopädin, sondern wird von der Krankenkasse bei der Kostenerstattung abgezogen.
  • Häufig ist eine Abklärung des Gehörs durch den HNO-Arzt sinnvoll und wird von uns empfohlen. Umfassendere Untersuchungen sind notwendig bei langfristigen Therapien.